Der Bundesrat hat am 12. August die Botschaft zum Entwurf des Covid-19-Gesetzes zuhanden des Parlaments verabschiedet. Das Gesetz überführt die noch nötigen Massnahmen, die der Bundesrat seit dem 13. März 2020 zur Bewältigung der Covid-19-Epidemie erlassen hat, in ordentliches Recht, darunter auch Unterstützungsmassnahmen für den Kultursektor. Das Covid-19-Gesetz wurde am 25. September in einer Schlussabstimmung von beiden Kammern gutgeheissen. Der Bundesrat hat die in Artikel 11 Covid-19-Gesetz vorgesehenen Unterstützungsmassnahmen für den Kultursektor in einer Verordnung konkretisiert.

Kulturvereine im Laienbereich
Veranstalter im Laienbereich, die ein Veranstaltungsbudget von weniger als 50'000 Franken aufweisen oder einen Schaden von maximal 10'000 Franken reichen ihr Gesuch um Ausfallentschädigung bei den Dachverbänden für Laien-Kulturvereine ein.
Laien-Kulturvereine, die in den Bereichen Musik, Tanz und Theater aktiv sind (inkl. Trachtengruppen, Jodel) und aufgrund von staatlichen Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19) kulturelle Veranstaltungen des Vereins absagen, verschieben oder eingeschränkt durchführen mussten, können bei einem der unten aufgeführten Dachverbände Finanzhilfen beantragen.
Bitte beachten Sie dazu:
- Es können nur Schäden für verbindlich programmierte Veranstaltungen geltend gemacht werden.
- Die Entschädigung deckt höchstens 80 Prozent des finanziellen Schadens.
- Es können maximal 10'000 Franken pro Verein und Kalenderjahr beantragt werden
- Um bei einem der angegebenen Dachverbände ein Gesuch einzureichen, muss der gesuchstellende Verein nicht Mitglied des betreffenden Dachverbands sein.
- Gesuche können bis zum 30. November 2021 eingereicht werden.

FormularGesuch um Finanzhilfen für Kulturvereine im Laienbereich gemäss Art. 11 Covid-19-Gesetz (PDF, 225 kB, 15.10.2020)
LeitfadenAllgemeine Grundsätze zur Ausrichtung von Finanzhilfen an Kulturvereine im Lai-enbereich nach der Covid-19-Kulturverordnung (PDF, 110 kB, 19.10.2020) 

Wenn Hauptaktivität Theater, Tanz oder Trachtengruppen richten Sie Ihr Gesuch an:
Zentralverband Schweizer Volkstheater ZSV: gesuche-zsv@gmx.ch
Für Informationen zur Gesuchseinreichung:
Eva Rölli, +41 52 347 20 90 

Veranstalter im Laienbereich, die ein Veranstaltungsbudget von mindesten 50 000 Franken aufweisen und einen Schaden von mindestens 10 000 Franken erleiden und aus der Absage, Verschiebung oder eingeschränkten Durchführung von Veranstaltungen und Projekten oder auf andere Weise infolge der Umsetzung staatlicher Massnahmen finanziellen Schaden erlitten haben, können bei den Kantonen um Ausfallentschädigung ersuchen. Informationen dazu finden sich unter: Kulturunternehmen 

Weitere Informationen zu den Hilfsmassnahmen des Bundes: www.bak.admin.ch/Coronavirus